Unternehmensgeschichte & Mitarbeiter

Ausbildung bei MK

Eine kleine Erfolgsgeschichte in Zahlen.

2020 - wieder konnten zwei Zerspanungsmechaniker und eine Bürokauffrau ihre Lehre beginnen

2019 - erstmals haben vier Lehrlinge Ihre Ausbildung begonnen: Lena, Michael und Martin als Zerspanungsmechaniker sowie Lena als Kauffrau für Büromanagement

2018 - mit Verena und Michael beginnen zwei Zerspanungsmechaniker ihre Ausbildung

2017 - mit Karola, Felix und Lisa haben drei neue Auszubildende ihre Lehre zur Bürokauffrau bzw. zum Zerspanungsmechaniker begonnen

2016 - zwei neue Lehrlinge haben ihre Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker begonnen

2015 - zwei neue Auszubildende Zerspanungsmechaniker beginnen ihre Lehre

2014 - zwei angehende Zerspanungsmechaniker und eine Auszubildende Kauffrau für Büromanagement starten in das Berufsleben

2013 - drei Auszubildende zum Zerspanungsmechaniker, Fachrichtung Frästechnik, erweitern das Team

2012 - mit Franziska hat erstmals eine junge Frau die Ausbildung zur Zerspanungsmechanikerin begonnen und mit Theresa absolviert erstmals eine angehende Bürokauffrau ihre Ausbildung bei uns

2011 - ein angehender Zerspanungsmechaniker, Maximilian, beginnt seine Ausbildung

2009 - ein weiterer angehender Zerspanungsmechaniker, Markus, startet in den Beruf

2008 - Florian und Stefan sind die ersten zwei Lehrlinge, die ihre Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker Fachrichtung Frästechnik bei uns beginnen

MK Zerspantechnik - die erste Halle 2006

Wer an dieser Stelle die über Jahre gewohnte Team-Galerie sucht, an der so schön zu sehen war, wie das Team mit jedem Jahr wuchs, der wird leider feststellen, dass sie dem Datenschutz zum Opfer gefallen ist. Nichts desto trotz sind es unsere qualifizierten und engagierten Mitarbeiter, die dafür sorgen, dass die Qualität Ihrer Frästeile stimmt und Ihre Lieferung pünktlich bei Ihnen eintrifft.

Im Jahr 2000 begann Markus Köpf als Einzelunternehmen Sondermaschinen zu konstruieren. Mit der Zeit kamen Mitarbeiter und Fräsmaschinen hinzu und 2006 wurde unser Hauptstandort in Halblech-Buching gebaut. Hier arbeiten heute knapp 50 Mitarbeiter - davon ein kleines Team an unserem zweiten Standort in Füssen. Die Galerie in der Maschine zeigt zumindest, wie das Gebäude über die Jahre gewachsen ist.

Seit 2008 nimmt auch die Ausbildung junger Fachkräfte einen großen Stellenwert bei uns ein. Seither konnten viele Auszubildende erfolgreich ihre Ausbildung bei uns absolvieren. Die Infobox gibt einen Überblick.

Mit dem Team wächst auch die Zahl der Maschinen und Möglichkeiten der Weiterverarbeitung und damit die Fertigungskapazität sowie -bandbreite. Heute fertigen wir mit zahlreichen, verschiedenen Maschinen sehr unterschiedliche Bauteile. Beispielsweise haben wir 2020 unsere Fertigung um eine Drehmaschine erweitert, um auch Baugruppen bestehend aus Drehteilen und Frästeilen anbieten zu können.

Das folgende Newsarchiv listet die wichtigsten Ereignisse in den Jahren seit unserer Gründung. Beiträge der letzten 2-3 Jahre sind unter "Aktuelles" zu finden.

Newsarchiv